Wie gehen die Berliner Stadtwerke mit der temporären Umsatzsteuersenkung um?

Die Ersparnis der temporären Umsatzsteuersenkung geben wir komplett an unsere Kundinnen und Kunden weiter. Aufgrund der gesetzlichen Umsatzsteuersenkung von 19 % auf 16 % reduzieren wir die Grund- und Arbeitspreise unserer kommunalen Ökostromprodukte im Abrechnungszeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020. Kundinnen und Kunden brauchen nichts zu unternehmen; die Umstellung und Abrechnung erfolgt automatisch.

Vereinbarte Bruttoabschlagsbeträge bleiben von der Umsatzsteuersenkung unberührt. Wir bitten zu beachten, dass diese im Zeitraum vom 01.07.2020 bis einschließlich 31.12.2020 den temporären Umsatzsteuersatz von 16 % und ab dem 01.01.2021 wieder den regulären Steuersatz von 19 % enthalten. Die Verrechnung sowie eine detaillierte Aufschlüsselung der geleisteten Abschlagszahlungen erfolgen im Zuge der Jahresverbrauchsabrechnung. Eventuelle Überzahlungen, die sich aus der temporären Senkung der Grund- und Arbeitspreise ergeben können, werden dort als Erstattung entsprechend ausgewiesen. Eine individuelle Abschlagsanpassung können Kundinnen und Kunden auf Wunsch selbstverständlich jederzeit über unseren Kundenservice durchführen lassen.

Zurück zu den FAQs