Unser Stadtwerk
Sonnenenergie nach Hause bringen

Aus Sonnenenergie wird Mieterstrom

Mieterstrom ist lokal produzierter Strom. Die Energiegewinnung findet dabei in unmittelbarer Nähe zum Mieter statt. Die Idee hierbei ist so einfach wie nachhaltig: Saubere Energie möglichst dort zu erzeugen, wo diese auch verbraucht wird: Auf den Gebäuden, in denen wir leben.

  • Hochwertige Technik mit wenig Aufwand installiert
  • Sicherer Anschluss und sicherer Betrieb
  • Faire Konditionen für alle
  • Minimales Risiko

Mieterstrom mit den Berliner Stadtwerken

Im Rahmen der Energiewende sollen Mieter und Gebäudeeigentümer zukünftig besser in Versorgungsmodelle eingebunden werden und von diesen profitieren können. Insbesondere für Berlin als „Mieterstadt“ mit einem Anteil von rund 85% von Mietverhältnissen am genutzten Wohnraum erhält das Mieterstrom-Modell eine besondere Bedeutung.

Kaum ein Prozent des Strombedarfs wird heute auf den Berliner Dächern gewonnen, bis 25 Prozent sind laut Studien in den nächsten Jahren möglich. Um diese Lücke zu schließen, engagieren sich die Berliner Stadtwerke als Partner innerhalb Berlins im Sinne der Bewohner sowie der Gebäudeeigentümer und realisieren bereits seit 2015 Mieterstromprojekte in den Berliner Bezirken.

Die Berliner Stadtwerke haben bereits insgesamt Verträge über 134 Solarstromanlagen geschlossen. Jede dieser Anlagen versorgt die Gebäude sowie die Verbraucher vor Ort und erhöht den Anteil an klimafreundlicher Energie im Berliner Netz.

Darunter sind schon heute 69 Mieterstromanlagen, die gemeinsam mit öffentlichen Wohnungsbauunternehmen des Landes, privaten Wohnungsunternehmen, Genossenschaften und Eigentümergemeinschaften realisiert worden sind. Die bisherigen Anlagen befinden sich in Pankow, Hellersdorf, Steglitz, Hohenschönhausen, Buch, Lichtenberg und Mitte.

So funktioniert es

  1. Der Gebäudeeigentümer verpachtet seine Dachflächen an die Berliner Stadtwerke. Dort errichten und betreiben die Berliner Stadtwerke eine Solarstromanlage auf eigene Kosten, die vor Ort Strom erzeugt.
  2. Der vor Ort produzierte Solarstrom kann dann direkt vom Dach an die Verbraucher, also an die Haushalte sowie an die Hausstromverbraucher, geliefert werden.
  3. Damit keine Versorgungslücke entsteht wenn die Sonne nicht scheint ergänzen die Berliner Stadtwerke den Solarstrom mit Ökostrom aus dem Stromnetz und stellen so eine Versorgung an 365 Tagen im Jahr für alle Verbraucher sicher.

Die Vorteile auf einen Blick

Vorteile für den Eigentümer

  • Verbesserung der Energiebilanz des Gebäudes
  • Verpachtungseinnahmen für Dachflächennutzung
  • kein Investitionsrisiko für die Solaranlage
  • kein Betriebsrisiko bei der Solaranlage
  • günstiger Stromtarif für die Hausstromversorgung
  • Imagegewinn durch Nutzung von erneuerbarer Energie vor Ort

Vorteile für den Mieter

  • Günstiger Stromtarif vom Dach
  • Echten Ökostrom vom Ort unterstützen Sichere
  • Stromversorgung Tag & Nacht aus einer Hand von den Berliner Stadtwerken
  • keine Investitionskosten, da die Berliner Stadtwerke investieren
  • Solarstrom ohne Umbaumaßnahmen in den Wohnungen

Jetzt ihren Preisvorteil berechnen

Mieterstrom ist für all die, auf deren Wohngebäude eine Solarstromanlage der Berliner Stadtwerke installiert ist oder installiert werden kann. Für alle, die keine Solarstromanlage auf dem Gebäude haben, bieten wir berlinStrom an.

Berechnen Sie Ihren Stromtarif

160€
pro
Monat
18.625 kg
CO₂-Ersparnis pro Jahr

Rufen Sie uns an

kostenfrei
0800.537 1000
Montag bis Freitag
8 – 20 Uhr

Schreiben Sie uns

Wir melden uns schnellstmöglich zurück

Treffen Sie uns persönlich

In unserem Kundenzentrum
Neue Jüdenstraße 1
10179 Berlin
Montags bis Donnerstag
8:30 – 16:30 Uhr
Freitag
8:30 – 15:30 Uhr

Folgen Sie uns

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Erfahren Sie regelmäßig, wie wir uns in Berlin und Brandenburg engagieren.