Direkt zum Inhalt wechseln
Bau einer Windanlage der Berliner-Stadtwerke in Albertshof Bau einer Windanlage der Berliner-Stadtwerke in Albertshof

21. April 2020

Mit dem Bau eines neun Anlagen umfassenden Windparks in der Nähe des Vorwerks Albertshof bei Bernau steigern die Berliner Stadtwerke in diesem Jahr ihre Windanlagenkapazitäten auf das Zweieinhalbfache. Die Fundamente sind bereits im Bau. Bis zum Spätherbst werden Türme und Rotoren montiert und ab Anfang 2021 sollen die Anlagen Ökostrom für fast 31.000 Haushalte liefern.

Der Zuschlag der Bundesnetzagentur kam im September 2019, die Beauftragung des Windanlagen-Herstellers Vestas folgte drei Wochen später, der Baustart war im Februar und inzwischen sind die Fundamente fast fertig: Mit neun Windrädern und einer Gesamtleistung von gut 31 MW gehört das Projekt zu den aktuell größten Onshore-Neubauvorhaben. Inklusive 110 kV-Netzanschlusses investieren die Stadtwerke in die Anlagen 38,7 Mio. Euro.

„Auch wenn der Kampf gegen Corona im Moment viele Kräfte bindet hat doch das Forcieren der Energiewende nichts von seiner Dringlichkeit verloren“, sagt Berlins Energiesenatorin, Ramona Pop. „Allein dieses Projekt sorgt dafür, dass unser CO₂-Fußabdruck um 30.000 Jahres­tonnen leichter wird. Die Stadtwerke machen hier einen hervorragenden Job.“ Für Brandenburgs Umweltminister, Axel Vogel, ist die Akzeptanz von Windprojekten heute ebenso wichtig wie ihr ökologischer Nutzen: „Hier wurde durch Verdichtung eines bestehenden Windparks, durch Verzicht auf maximale Bauhöhen und durch vertrauensvolle Kooperation mit den benachbarten Gemeinden gute Arbeit geleistet, wie auch durch das Landesamt für Umwelt, das die Genehmigungs­verfahren durchführte.“

„Windenergie ist ein zentraler Baustein unseres Energiekonzeptes“, sagt Dr.-Ing. Kerstin Busch, Geschäftsführerin der Berliner Stadtwerke GmbH. „Mit unseren Windkraftanlagen werden schon heute rund 20.000 Haus­halte klimafreundlich mit Strom versorgt. Auch künftig bleiben sie ein wichtiger Schlüssel zum Gelingen der Energiewende. Deren Motor in Berlin zu sein ist unser Anspruch.“

Entstehung des Windparks der Berliner Stadtwerke in Adlershof
© TME/Berliner Stadtwerke

Zur Technik: Auf den den Berliner Stadtgütern gehörenden Flächen östlich von Bernau werden acht Vestas V 117 und eine Vestas V 126 errichtet, wobei die Zahl den Rotordurchmesser bezeichnet. Die Nabenhöhe liegt bei 141,5 Metern, die Gesamthöhe bei 200 bzw. 212 Metern. Die bis zu 3,50 Meter flachen Fundamente haben 26 Meter Durchmesser.

Aktuell besitzen die Berliner Stadtwerke vier Windräder und sind an einem regionalen Windpark der EnBW beteiligt. Ihre verfügbare Wind­leistung beträgt heute 20,4 Mega­watt. Ein weiteres Wind­projekt mit bis zu drei Anlagen bei Stahnsdorf südlich Berlins befindet sich in der Planung.


Berliner Stadtwerke GmbH

Die Berliner Stadtwerke sind der Energiewende-Akteur des Landes Berlin. Im Sinne der Bürger:innen Berlins engagiert sich das Unternehmen für eine verbrauchernahe Energie­erzeugung und umweltfreundliche Versorgungs­konzepte auf Basis erneuerbarer Energien. Seit ihrer Gründung 2014 hat die Tochter­gesellschaft der Berliner Wasser­betriebe mehr als 135 Mio. Euro in grüne Energie­projekte investiert. Dabei sind die Stadtwerke in Berlin seit Jahren führend im solaren Zubau. Der öffentliche Energie­versorger beliefert Haushalte in der Metropol­region Berlin-Brandenburg mit reinem Ökostrom und unterstützt Verbraucher:innen als Partner der EnergieEinsparInitiative Berlin aktiv dabei, Energie­einsparungen einfach möglich zu machen. Weitere Informationen: berlinerstadtwerke.de

Pressekontakte

Medienvertreter:innen können sich für weitere Informationen gern direkt an unsere Ansprechpersonen für alle Medien wenden. Treffen Sie uns auch persönlich im gemeinsamen Kundenzentrum der Berliner Stadtwerke und Berliner Wasserbetriebe in der Neue Jüdenstraße 1, 10179 Berlin.

Portrait Stephan Natz

Stephan Natz

030 8644 5644
Portrait Astrid Hackenesch-Rump

Astrid Hackenesch-Rump

030 8644 5644

Pressematerial der Berliner Stadtwerke

Auf Anfrage erhalten Sie Zugang zu unserem Download-Bereich mit Fotos und Corporate-Design-Elementen.