Die BSR bekommt von den Stadtwerken was aufs Dach

Schlüsselfertige Solaranlage auf Betriebshof in Neukölln: Ökostrom zum Eigenverzehr

Die Berliner Stadtwerke haben für die BSR auf zwei Dächern der mechanischen Abfallbehandlungsanlage an der Neuköllner Gradestraaße eine schlüsselfertige Solaranlage errichtet. 

Die im Oktober fertiggestellte neue Solaranlage auf zwei Dächern an der Gradestraße 81 hat eine installierte Leistung von 99,12 Kilowatt peak (kWp) und besteht aus 354 polykristallinen Modulen. Der prognostizierte Jahresertrag von gut 92.000 Kilowattstunden soll möglichst komplett auf dem Grundstück verbraucht werden.

„Wir senken mit der neuen Anlage nicht nur unseren CO2-Fußabdruck um weitere 60 Tonnen pro Jahr, sondern ernten vom Dach auch unseren eigenen Ökostrom zu Kosten, die deutlich unter dem Marktpreis liegen“, sagt Anton Keppler, Projektleiter bei der BSR.

Im Auftrag der BSR übernehmen die Berliner Stadtwerke auch die Wartung der Anlage, wozu etwa die Fernüberwachung, turnusmäßige Checks sowie – hoffentlich selten bis nie – die Beseitigung von Störungen gehören.

Berliner Stadtwerke GmbH

Die Berliner Stadtwerke sind eine Tochter der Berliner Wasserbetriebe. Sie engagieren sich für eine verbrauchernahe Energieerzeugung und umweltfreundliche Versorgungskonzepte auf Basis erneuerbarer Energien. Bisher haben die Berliner Stadtwerke 30,4 Mio. Euro in Erneuerbare Energien investiert, in Berlin vor allem in neue Solarstromanlagen in den Bezirken. Damit haben sie seit 2016 mehr als 40 Prozent der in Berlin installierten Solarleistung errichtet. Information über und Anmeldung für den umweltfreundlichen „berlinStrom“ auf www.berlinerstadtwerke.de oder unter 0800 537 1000.

Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR)

Entsorgung und Recycling, Stadtsauberkeit und Verkehrssicherheit, das sind die Aufgaben der rund 5.600 Beschäftigten der BSR. Gute Leistung, niedrige Gebühren, ökologische und soziale Verantwortung gehören zur Strategie des innovativen und nachhaltigen Unternehmens.

 

Pressekontakte

Journalisten können sich für weitere Informationen gern direkt an unsere Ansprechpartner für alle Medien wenden. Treffen Sie uns persönlich im gemeinsamen Kundenzentrum der Berliner Stadtwerke und Berliner Wasserbetriebe.

Pressekontakt der Berliner Stadtwerke: Stephan Natz

Stephan Natz
030 8644 6864
030 8644 5644
stephan.natz@bwb.de

Pressekontakt der Berliner Stadtwerke: Astrid Hackenesch-Rump

Astrid Hackenesch-Rump
030 8644 2860
030 8644 5644
astrid.hackenesch-rump@bwb.de

Weitere Pressemitteilungen

Folgen Sie uns

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Erfahren Sie regelmäßig, wie wir uns in Berlin und Brandenburg engagieren.

Auf dieser Webseite werden Cookies von den Berliner Stadtwerken und Drittanbietern verwendet, um die Leistung und Nutzerfreundlichkeit der Website sowie unsere Werbemaßnahmen zu verbessern. Mit einem Klick auf 'Alle Cookies Akzeptieren' stimmen Sie der Nutzung von Cookies auf dieser Webseite zu. Sie können jederzeit von der Zustimmung zurücktreten. Um diese Cookies zu verwalten oder zu deaktivieren, klicken Sie auf 'Cookie Einstellungen'. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Webseite aufrecht zu erhalten. Weitere Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. cookie settings
Alle Cookies akzeptieren
Privacy settings ×
×