04.04.22

Zu-Strom sei Dank: 3.600 klimarobuste Berliner Pflanzen

Stadtwerke unterstützen Brandenburger Förster beim Waldumbau

Die Berliner Stadtwerke pflanzen in einem Kiefernforst bei Basdorf (Barnim) vor den Toren Berlins 3.600 Setzlinge klimaresilienter Baumarten und leisten damit einen Beitrag zum dringend notwendigen Waldumbau in der Region. Im vergangenen Jahr hatte das Energiewende-Unternehmen damit geworben, für jeden Haushalt, der sich für den kommunalen Ökostrom entscheidet, einen jungen Baum in die Erde zu bringen.

Die 3.600 Bäumchen – die Auswahl von Esskastanien, Roteichen, aber auch Weißtannen durch den Landesverband Brandenburg der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald basiert auf den Orientierungen des Expertenrates für Klimafragen – verjüngen einen gewachsenen Kiefernbestand und machen ihn vielfältiger und zugleich widerstandsfähiger gegen Wärme und Dürre.

Fotos: Benjamin Pritzkuleit

Die Berliner Stadtwerke hatten im Herbst 2021 versprochen, für alle neuen Kund:innen ein Bäumchen zu pflanzen. „Das lösen wir jetzt ein“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Schmitz, der bei der Pflanzaktion Ende März selbst den Spaten in die Hand genommen hat. Die Aktion diene dem Klimaschutz in der Region und harmoniere daher ideal mit dem Geschäftszweck des Unternehmens.

Berliner Stadtwerke GmbH

Die Berliner Stadtwerke sind der Energiewende-Akteur des Landes Berlin. Im Sinne der Bürgerinnen und Bürger Berlins engagiert sich das Unternehmen für eine verbrauchernahe Energieerzeugung und umweltfreundliche Versorgungskonzepte auf Basis erneuerbarer Energien. Seit ihrer Gründung 2014 hat die Tochtergesellschaft der Berliner Wasserbetriebe mehr als 113 Mio. Euro in grüne Energieprojekte investiert. So wurden in den letzten Jahren rund 40 Prozent der in Berlin installierten Solarleistung allein durch die Berliner Stadtwerke errichtet. Als öffentlicher Energieversorger beliefern die Berliner Stadtwerke zudem Haushalte in der Metropolregion Berlin-Brandenburg mit reinem Ökostrom. Weitere Informationen: berlinerstadtwerke.de

 

Pressekontakte

Medienvertreter:innen können sich für weitere Informationen gern direkt an unsere Ansprechpersonen für alle Medien wenden. Treffen Sie uns auch persönlich im gemeinsamen Kundenzentrum der Berliner Stadtwerke und Berliner Wasserbetriebe in der Neue Jüdenstraße 1, 10179 Berlin.

Pressekontakt der Berliner Stadtwerke: Stephan Natz

Stephan Natz
030 8644 6864
030 8644 5644
stephan.natz@bwb.de

Pressekontakt der Berliner Stadtwerke: Astrid Hackenesch-Rump

Astrid Hackenesch-Rump
030 8644 2860
030 8644 5644
astrid.hackenesch-rump@bwb.de

Weitere Pressemitteilungen

Folgen Sie uns

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Erfahren Sie regelmäßig, wie wir uns in Berlin und Brandenburg engagieren.

Aktuelle Wartungsarbeiten

Liebe Berliner:innen, 
aufgrund von Wartungsarbeiten am System können Sie bis morgen früh leider kein kommunales Ökostromangebot von uns erhalten. Bei Fragen zu unseren Angeboten sind wir aber weiterhin telefonisch für Sie erreichbar: 0800 537 1000 (kostenfrei, Mo–Fr von 8 bis 20 Uhr) oder unter service@berlinerstadtwerke.de.