Leopold-Ullstein-Schule

Ökostrom für die Berufsschule in Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Anlage mit einer Kapazität von
    55 Kilowatt peak (kWp)
  • 25.630 kg CO2 Ersparnis über alle Anlagen
    pro Jahr

Berlin hat sich das Ziel gesetzt bis 2050 klimaneutral zu werden. Darum wurden die Berliner Stadtwerke 2014 als ein hundertprozentig grüner Energieversorger gegründet. Eines der Motive war, durch eine klimaneutrale Energieversorgung, die Lebensgrundlage für zukünftige Generationen von Berlinerinnen und Berlinern sicherzustellen.

© Mathias Voelzke

Um die jüngere Generation auch jetzt schon an der Energiewende teilhaben zu lassen, verstärken die Berliner Stadtwerke die Zusammenarbeit mit Schulen, die ihre Dächer für eine klimafreundliche Energieerzeugung durch Solarstrom zur Verfügung stellen. Dazu gehört auch die Leopold-Ullstein-Schule in Charlottenburg-Wilmersdorf. Auf dem Oberstufenzentrum befindet sich eine Anlage mit einer Kapazität von 55 Kilowatt peak (kWp), die pro Jahr für eine CO2-Reduktion von rund 26 Tonnen sorgt.

Auf dieser Webseite werden Cookies von den Berliner Stadtwerken und Drittanbietern verwendet, um die Leistung und Nutzerfreundlichkeit der Website sowie unsere Werbemaßnahmen zu verbessern. Mit einem Klick auf 'Alle Cookies Akzeptieren' stimmen Sie der Nutzung von Cookies auf dieser Webseite zu. Sie können jederzeit von der Zustimmung zurücktreten. Um diese Cookies zu verwalten oder zu deaktivieren, klicken Sie auf 'Cookie Einstellungen'. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Webseite aufrecht zu erhalten. Weitere Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. cookie settings
Alle Cookies akzeptieren
Privacy settings ×
×